Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen [X]

Anna F

Freitag, 30. April 2010 - 20:00

„For Real“ ist die Fortsetzung von Anna F.s persönlichem Märchen. Aber es handelt nicht mehr vom Mädchen aus dem kleinen oststeirischen Ort Friedberg, das sich ohne Plattenvertrag in der Tasche plötzlich in den Charts wieder fand. Das mit nur einem einzigen veröffentlichten Song, ihrer Debütsingle „Time Stands Still“, bei den „Austrian Music Awards“ in der Kategorie „Pop“ abräumte. Und das von Superstar Lenny Kravitz vom Fleck weg als Vorband für seine Europatournee gebucht wurde, als er einen ihrer Auftritte sah.  

„For Real“ ist mehr, nämlich die Quintessenz ihres bisherigen musikalischen Schaffens. „Manche Lieder sind fünf, sechs Jahre alt“, erzählt Anna. Und hinter jedem Song steckt eine Geschichte. Die durchaus sarkastische Rockhymne „Thank God I’m a Woman“ etwa hat sie gemeinsam mit ihrem ehemaligen Gitarrenlehrer geschrieben. Da war die Homebase der Studentin noch eine WG in Graz. „Die Heizung in der Wohnung ist immer ausgefallen, im Winter ist sogar das Klo eingefroren. Aber ja, in diesem Umfeld ist das Ganze entstanden.“

 

Bilder-Galerie: