Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen [X]

MARKUS KOSCHUH - VERSCHOBEN!

"HOAMATL"
Mittwoch, 3. Juni 2020 - 20:00
Kabarett/Kleinkunst

Aufgrund der aktuellen Ereignisse im Zusammenhang mit dem Coronavirus (COVID-19) müssen im KOMMA bis einschließlich 30.06.2020 alle Veranstaltungen verschoben werden. 

Wir sind bemüht, für die ausgefallenen Veranstaltungen, Ersatztermine zu finden.

Gekaufte Tickets behalten für den Ersatztermin ihre Gültigkeit!

Für Künstler/innen als auch für uns als Veranstalter stellt dies eine schwierige und herausfordernde Situation dar und wir bitten euch um Verständnis, dass für verschobene Veranstaltungen, welche innerhalb einer zumutbaren Frist von 365 Tagen nachgeholt werden, die Tickets nicht zurückgegeben werden können.
 


In seinem neuen Kabarettprogramm zeichnet Markus Koschuh ein gleichermaßen irrwitziges wie schonungsloses Sittenbild: Von Verbandelten & Verbandlern, Mitmachern & Profiteuren, Mitwissern & Wegschauern in der stets so idyllisch präsentierten rot-weiß-roten Alpenrepublik.

Wer sind sie, denen wir das Führen überlassen? Wie ticken rot-weiß-rote Volksvertreter oder besser: Wie müssen sie ticken? Warum verändert die Politik selbst jene, die in die Politik gehen, um sie zu verändern? Und wie kommt es, dass dem Durchschnittsösterreicher auch der größte Skandal nach kurzer Zeit schon wieder am Allerwertesten vorbeigeht?

Eventuell auftretende Zufälligkeiten oder Ähnlichkeiten zu aktuellen Ereignissen oder lebenden Personen sind rein zufällige Ähnlichkeiten und zwar beabsichtigt, jedoch natürlich frei erfunden….

Ticket-Info: 

VVK € 18,- zzgl. Vorverkaufsgebühren | AK € 23,- | TT Club Mitglieder € 16,40

Kartenvorverkauf in allen Raiffeisenbanken Tirols, bei Bücher Zangerl (Salzburger Straße & M4 Wörgl), bei jeder oeticket.com Verkaufsstelle, im VZ Komma und unter www.komma.at.

 

Gekaufte Tickets behalten ihre Gültigkeit bzw. können innerhalb von 2 Monaten an den jeweiligen Vorverkaufsstellen zurück gegeben werden!